Zitate

"Ökonomisch und ökologisch sinnvoller wäre es, im Mix der Produktionsfaktoren menschliche Arbeit billiger zu machen und im Gegensatz den Verbrauch von Rohstoffen und Energie zu verteuern."

-Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) (Quelle)


"Im Gegensatz zu anderen Instrumenten wie Emissions- oder Technologievorgaben fördern Umweltsteuern die jeweils kostengünstigste Maßnahme zur Verbrauchsreduzierung und bieten Anreize zur Absenkung auf dem Level jeder einzelnen Verschmutzungseinheit. ... [Sie] haben viele positive Eigenschaften, insbesondere im Vergleich zu anderen Umweltschutz-Instrumenten."

-OECD (Quelle)


"Umweltsteuern können [...] auf eine Höhe anwachsen, die mindestens eine Größenordnung höher liegt als die gegenwärtigen Sonderabgaben. Selbst ein Faktor 100 gegenüber den heutigen Sonderabgaben ist rechtlich möglich und wirtschaftlich vertretbar."

-Prof. Dr. Ernst Ullrich von Weizsäcker (Quelle)


"Der entscheidende Fehler der traditionellen Ökonomie (liberaler und sozialistischer Prägung!) ist die Außerachtlassung der Energie als Produktionsfaktor."

-Prof. Dr. Hans C. Binswanger & Dr. Elmar Ledergerber (Quelle)


"Energie ist billig und produktionsmächtig. Arbeit ist teuer und produktionsschwach. Darum wird jedes Unternehmen [...] versuchen, mit möglichst wenigen Mitarbeitern auszukommen und die anfallenden Arbeiten den [...] "Energiesklaven" aufzubürden. Oder es weicht in andere Länder aus, in denen die Arbeitskosten deutlich geringer sind."

-Prof. Dr. Reiner Kümmel (Quelle)


"Wäre es Absicht der Steuer- und Abgabenpolitik der letzten Jahrzehnte gewesen, menschliche Arbeitskraft so zu verteuern, dass sie in der Konkurrenz zu Maschinen und Energie zunehmend aus dem Arbeitsmarkt verdrängt wird, hätte die Politik nicht wesentlich anders sein können."

-Umwelt- und Prognose-Institut Heidelberg (Quelle)


"Einer der größten Vorteile der Marktwirtschaft ist ihre Tendenz, quasi selbststeuernd auf wirtschaftliche Optima zuzustreben. Diese Eigenschaft wird zunehmend gestört oder gar ins Gegenteil verkehrt, wenn wichtige Kalkulationsgrößen wie externe Kosten in den Preisen nicht berücksichtigt werden."

-Umwelt- und Prognose-Institut Heidelberg (Quelle)


"[...] solange es sich für Firmen lohnt, Kartoffeln nur zum Schälen mal eben mit dem LKW nach Italien und Krabben zum Pulen bis nach Marokko zu fahren, so lange kann ich nur rufen: Herr, schmeiß Hirn vom Himmel. Benzin haben wir zuviel."

-Volker Pispers (Quelle)


weitere Social Networks >

Impressum | 
per E-Mail empfehlen >
 | Kommentar schreiben >